Kameraselektor

Alvium GM2

CSI-2-basierte Alvium-Kameras für schnelle Datenübertragung über weite Distanzen

 

Alvium GM2: Profitieren Sie von einer großen Auswahl an Sensoren

CSI-2 basierte Alvium Kameras mit GMSL-2 Schnittstelle

Alvium GM2-Kameras mit GMSL2 (Gigabit Multimedia Serial Link)-Schnittstelle wurden entwickelt, um die Einschränkungen von CSI-2 Standardkameras zu umgehen. Mit einer großen Auswahl von über 30 hochwertigen CMOS-Global- und Rolling-Shutter-Sensoren bietet Allied Vision das breiteste Angebot an GMSL2-Kameras auf dem Markt. Die CSI-2-basierten Kameras mit geschlossenem Gehäuse verfügen über einen integrierten Serializer, 2 GPIOs (General Purpose Input/Output) an der Kamera und zwei robuste Schnittstellenanschlüsse zur Auswahl.

 

Die Vorteile im Überblick

Die Alvium GM2 Kameras verfügen über 2 GPIOs (General Purpose Input/Output) an der Kamera, die entweder über das Koaxial-  bzw. STP-Kabel kabel oder den separaten I/O-Anschluss verwendet werden können. Profitieren Sie von mehr Flexibilität bei der Systemkonfiguration.

  • Große Auswahl an Qualitätssensoren
  • Vollständig EMC-konform
  • Robuster FAKRA-Stecker auf Koaxialbasis und HSD-Stecker für STP-Kabel (Shielded Twisted Pair)
  • Schock- und vibrationssicher
  • Schnelle und kostengünstige Bildübertragung auf Embedded Systemen
  • Geeignet für Multikamera-Setups
  • Deserializer-Boards für GMSL2 verfügbar
  • Dünne Koaxialkabel und flexible STP-Kabel in verschiedenen Längen verfügbar

Features

  • Auflösung: bis zu 24,6 Megapixel
  • Sensor: CMOS-Global- und Rolling-Shutter-Sensoren von Sony
  • Bildrate: bis zu 499 Bilder pro Sekunde
  • Gehäuse-Option: Geschlossenes Gehäuse
  • Objektivanschluss-Option: C-Mount, CS-Mount oder S-Mount
  • Bildfarben: Monochrom, Farbe
  • Spektrale Empfindlichkeit: von Ultraviolett (UV) bis Kurzwellen-Infrarot (SWIR)

Für Anwendungen mit statischen Kabeln sind die Alvium GM2-Kameras als Coax-Modelle mit einem FAKRA-Anschluss erhältlich, die mit FAKRA-Koaxialkabeln bis zu 15 m unterstützen.

Für Anwendungen mit sich bewegenden Kabeln sind die Alvium GM2 STP-Kameras mit einem HSD-Stecker und STP-Kabeln (Shielded Twisted Pair) besser geeignet. Die dünnen STP-Kabel erlauben einen engeren Biegeradius, sind flexibler und unterstützen bis zu 10 m für Alvium GM2-Modelle.

 

Das passende Zubehör für jedes System

Für die Alvium GM2-Kameraserie gibt es verschiedene Zubehörteile, wie z.B. Kabel, Deserializer-Boards, kompatible Objektive, Tripod-Adapter.

Optimale Konnektivität und einfacher Zugriff

Um die Alvium GM2 Kameras in Ihrem Bildverarbeitungssystem steuern zu können, bietet Allied Vision verschiedene Zugriffsmodi an:

  • GenICam for CSI-2 Access
    steuert die Kamera über GenICam-Funktionen, unter direkter Verwendung des Alvium CSI-2 Treibers und Transport Layers (TL) für CSI-2 Kameras.

Open-Source CSI-2 Treiber sind auf GitHub für verschiedene Boards und System on Chips (SoCs) verfügbar.

Auf Github Quellen herunterladen

Der GenICam for CSI-2 Access ist bisher für NVIDIA Jetson AGX Xavier und Xavier NX validiert worden (Nano und TX2 NX Beta ebenfalls verfügbar).
Das Vimba SDK, das den CSI-2 TL enthält, steht als Download zur Verfügung.

Vimba herunterladen

 

  • Direct Register Access (DRA)
    zur Steuerung der Kameras über Register, für fortgeschrittene Anwender.

Mehr Über Alvium control register erfahren

 

  • Video4Linux2 Zugriff

     ermöglicht die Steuerung der Kameras über:

- V4L2 API

- Allied Vision V4L2 Viewer

- Frameworks wie GStreamer und OpenCV

Open-Source CSI-2 Treiber, der Viewer sowie Beispiele sind auf GitHub für verschiedene Boards und System on Chips (SoCs) verfügbar.

Download sources auf GitHub