Kameraselektor
{{ totalBookmarksCount }}
Merkliste

Job Angebote

Verbinden Sie jeden Job mit der Chance, sich beruflich und persönlich zu entwickeln? Dann sollten Sie sich das richtige Unternehmen dafür aussuchen. In unserer weltweiten Jobsuche sehen Sie, was wir Ihnen in Ihrem Fachgebiet anbieten können.

 

Take your career to the next level!

Are you firmly established in your profession and wanting to step things up? Allied Vision is looking for people like you. We are always on the lookout for ambitious professionals who share our passion for quality and innovation and who like to make our customers happy. We offer you the chance to make a real difference in our company and to your career. You will enjoy structured career development, individual training, excellent remuneration and a collaborative work environment.

See Jobs

 

Interview with Sebastian Günther

Sebastian Günther, Head of the R&D Department

How was your career at Allied Vision?
After studying electrical engineering and various positions in the automotive and aviation industries, I joined Allied Vision in 2015 as a host software developer. My time as a developer was very much shaped by the Alvium camera series, where we really did something completely new with the ASIC development. Here I was mainly involved in Linux kernel driver development on embedded systems. I later took on the role of technical lead. During this time, I worked closely with product management by working out a corresponding market and corporate strategy together.

In 2019 I took over responsibility for the entire R&D Department. That was a big leap for me. However, my previous role gave me a lot of insights into the company and our processes. Because I was a developer at Allied Vision myself, I know the projects and products very well and have a good feeling for effort and complexity. I see that as a great advantage. We also have a great team that gives me great support in setting up, challenging and promoting the R&D of tomorrow.
 

What do you particularly enjoy about Allied Vision?
It is still very exciting in how many different applications cameras are used to solve specific problems. The products that we develop are based on an interesting, complex technology that fascinates me very much. So it is not difficult to identify with the product, which I personally find very important. Of course, a good working atmosphere is just as important.

What do you think defines Allied Vision?
At Allied Vision we do not shy away from tackling technologically very demanding projects and breaking new ground. We are in an exciting market and have great products. This generates a very interesting working environment. We offer great individual development opportunities. It is certainly always a matter of what you make of it and what is currently important for the company. What I find particularly at Allied Vision is that classic career paths are not always followed, but rather that potentials are looked at and how these can be awakened.
 

What can you give other applicants?
Anyone who, as an engineer, wants to make a difference, is not afraid of the challenge and values ​​further development, has come to the right place.

Vom Abschluss zum Karrierestart

Haben Sie Ihr Studium beendet? Oder stehen Sie kurz vorm Abschluss? Dann ist jetzt der ideale Zeitpunkt, Ihr theoretisches Wissen praktisch einzusetzen. Bei Allied Vision erwarten Sie spannende Herausforderungen mit hohem Lernpotenzial. Denn wir bieten Ihnen vielseitige Karrieremöglichkeiten und die Chance, internationale Erfahrungen zu sammeln.
   
Wenn Sie ein echter Teamplayer sind, schauen Sie, welche freien Stellen wir für Sie haben. Auch wenn Sie nicht auf Anhieb eine passende Position finden, freuen wir uns auf Ihre Initiativbewerbung. Außerdem informieren wir Sie gern regelmäßig über unsere aktuellen Ausschreibungen. Abonnieren Sie dazu einfach unseren job alert.

SEE JOBS
 

Interview mit Bernardo Luck - Application Ingenieur

Interview mit Kaustubh Guja - Strategischer Einkäufer

Bernardo: "Es ist nicht schwer, sich bei Allied Vision wohl zu fühlen, wenn einem Ehrlichkeit und ein natürliches und offenes Auftreten wichtig ist"

Bernardo Luck arbeitet als Application Engineer bei Allied Vision in Ahrensburg. Ihm gefallen die Internationalität des Unternehmens und der offene Umgang miteinander.
 

Hallo Bernardo, kannst du dich und deine Position und deinen Werdegang bei Allied Vision kurz vorstellen?
Im Jahr 2013 war ich Student im Bereich Application Engineering bei Allied Vision. Ich habe in dieser Zeit sehr viele sehr nette und enge Kontakte geknüpft und die Arbeitsatmosphäre hat mir so gut dort gefallen, dass ich ein knapp 2 Jahre später folgendes Angebot sehr gerne angenommen habe.

Was genau ist deine Aufgabe als Application Engineer?
Die Beratung unserer Kunden bei auftretenden Herausforderungen mit unseren Produkten ist mein Hauptthema. Ich leiste Hilfestellung in allen technischen Fragen unserer Kunden sowie unserer Sales-Kollegen. Auch die Vorbereitung sowie die Durchführung von Präsentationen für Kundenschulungen liegen in meinem Aufgabenbereich. Für Fachmessen bereite ich Demos vor, um unsere Produkte zu veranschaulichen.

Was ist das Spannende an deinem Job?
Die multikulturellen Erfahrungen mit unseren Kunden sowie Kollegen empfinde ich als äußerst spannend. Man muss sich an die unterschiedlichen Denkweisen der Kunden anpassen und den richtigen „Ton“ finden. Außerdem ist es interessant, sich in die technischen Aufgaben hineinzudenken und neue Ideen für Lösungen zu finden. Toll ist auch der interne Austausch, der konstant unter den Kollegen stattfindet.

Wie bist du auf Allied Vision aufmerksam geworden?
Über Studienkollegen wurde ich auf Allied Vision aufmerksam gemacht.

Muss man für deine Tätigkeit studiert haben?
Z.B. Elektrotechnik, Informatik oder ein Studiengang, dass Hardware-Design und Software-Entwicklung beinhaltet. Ich habe Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Nachrichtentechnik studiert.

Wie würdest du die Unternehmenskultur von Allied Vision beschreiben?
Wir haben eine multikulturelle Arbeitsatmosphäre bei Allied Vision, da wir in Europa, Amerika und Asien vertreten sind. Und trotz dieser Größe des Unternehmens empfinde ich die Kommunikation untereinander als sehr nett, zuvorkommend und easy.

Was kannst du anderen Bewerbern mit auf den Weg geben?
Auf jeden Fall mit Herz bei seinen Aufgaben sein und seine eigenen Fähigkeiten nutzen, um die Aufgaben und Herausforderungen zu lösen. Es ist überhaupt nicht schwer, sich in unserer Branche und bei Allied Vision wohl zu fühlen, wenn Einem Ehrlichkeit und ein natürliches und offenes Auftreten wichtig ist.

Wo siehst du dich in den nächsten Jahren?
Mit meinen wachsenden Erfahrungen und Kenntnissen möchte ich gerne mehr Verantwortung übernehmen. Es wäre schön, ein Team zu führen und dabei noch mehr Erfahrungen zu sammeln.

Kaustubh: „Ich kann mir keine bessere Firma für meine Abschlussarbeit vorstellen als Allied Vision!“

Kaustubh Gujar ist aus Indien gekommen, um in Deutschland zu studieren, und hat seine Masterarbeit bei Allied Vision geschrieben. Seit Juli 2014 arbeitet er bei Allied Vision als Strategischer Einkäufer

Hallo Kaustubh, kannst du dich bitte kurz vorstellen?
Ich heiße Kaustubh Gujar und komme ursprünglich aus Indien. Momentan arbeite ich als studiere ich als strategischen Einkaufmanager bei Allied Vision in Ahrensburg.

Was hast du bei Allied Vision als Student gemacht?
Ich habe damals Produktionsmanagement an der TU Hamburg studiert. Ich habe Juli 2013 an meiner Master-Arbeit in der Abteilung Corporate Development von Allied Vision gearbeitet. Mein Fach war Produktionsmanagement, also musste ich erst einmal viel lernen über Kameras und ihre Applikationen in verschiedenen Zielmärkten. Dabei wurde ich von den Mitarbeitern des Ahrensburger Standorts toll unterstützt, sodass ich mich schnell auf meine eigentliche Aufgabe konzentrieren konnte, nämlich Marktforschung zu einem bestimmten Anwendungsgebiet als Zielmarkt für Allied Vision-Kameras. Dabei blieb ich nicht nur an meinem Schreibtisch sitzen, sondern durfte Vertriebskollegen auf Reisen begleiten und potentielle Kunden besuchen, um die Informationen an der Quelle zu holen.

Wie kamst du zu Allied Vision?
Während meines Studiums habe ich als Forschungsassistent im Technologie- und Innovationsmanagement-Institut der TU Hamburg gearbeitet. Als ich nach einem Thema für meine Masterarbeit suchte, empfahl mich mein ehemaliger Vorgesetzter im Institut für eine Masterarbeit bei Allied Vision. So bekam ich den Job!

Wie ist die Arbeitsatmosphäre bei Allied Vision?
Meine Masterarbeit bei Allied Vision hat mir die Gelegenheit gegeben, in einem internationalen und anspruchsvollen Umfeld zu arbeiten. Bei allem Leistungsanspruch bleibt das Betriebsklima immer sehr freundlich. Meine Fragen zur Kameratechnik und deren Applikationen stießen immer auf ein offenes Ohr. Ich habe nicht nur fachlich viel gelernt, ich konnte auch an Professionalität gewinnen. Nach meinem Studium wurde ich von Allied Vision in der Einkaufsabteilung fest eingestellt und konnte schnell Verantwortung übernehmen. Neben der Arbeit macht der Alltag bei Allied Vision aber auch Spaß, etwa durch gemeinsame Grillpartys im Sommer oder Kuchenschlachten zu Geburtstagen. Insgesamt habe ich also beruflich sehr positiv entwickelt und Allied Vision lieferte dafür den perfekten Nährboden. Ich hätte mir kein besseres Umfeld für meine Masterarbeit wünschen können!
 

Ihr Einstieg in den professionellen Alltag

Möchten Sie mit einem Praktikum oder einer Werkstudententätigkeit Einblick in die wirkliche Arbeitswelt gewinnen? Bei Allied Vision haben Sie die Möglichkeit, Ihr Hochschulwissen um praktische Erfahrungen zu erweitern. Begleiten Sie uns in den dynamischen und schnelllebigen Markt der Kameratechnologie und industriellen Bildverarbeitung. Sie lernen außerdem den täglichen Einsatz angewandter Softwarelösungen und High-End-Technologien kennen.

Sie arbeiten an echten Projekten mit, setzen die neuesten technischen Entwicklungen ein und haben die Chance, sich schon jetzt ein weltweites Experten-Netzwerk aufzubauen.

SEE JOBS
 

Möchten Sie wissen, an welcher Art Projekt Sie möglicherweise schon bald mitarbeiten? In unseren Case Studies bekommen Sie einen Eindruck von der Arbeit bei Allied Vision.

Interview with Finn

Finn: Angenehmes Arbeitsumfeld mit viel Raum zum Wachsen und Lernen

Kannst du dich bitte kurz vorstellen? 
Ich bin Finn, 26 Jahre alt und komme aus Hamburg. Ich studiere an der Technischen Universität Hamburg im Studiengang „Mediziningenieurwesen“ mit der Vertiefungsrichtung Medizin- und Regelungstechnik. Hierbei interessiert mich vor allem die computerassistierte Bildverarbeitung.

Wie bist du auf uns aufmerksam geworden? 
Ganz klassisch - Ich war auf der Suche nach einem Werkstudentenjob und bin auf den gängigen Jobportalen schnell auf Allied Vision aufmerksam geworden. Dort habe ich mich dann beworben und wurde anschließend zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Was sind deine Aufgaben als Werkstudent in der R&D Abteilung? 
Ich habe keine festen Routine Aufgaben. Ich bin angestellt als Student für Deep Learning Anwendungen und arbeite an verschiedenen Projekten. Eine typische Aufgabe ist das Prototyping von Computervision Anwendungen und die Einbindung von Allied Vision Kameras in embedded systems.

Zum Beispiel habe ich eine Deep Learning gestützte Anomalie Erkennung mit MVTecs Bildverarbeitungssoftware Halcon implementiert. Hierbei hat eine Kamera Aufnahmen von Brausetabletten gemacht. Das Programm hat künstlich hinzugefügte Defekte in den Tabletten erkannt und lokalisiert.

Ein anderes Projekt war eine „Human Pose Estimation“, bei der eine Kamera ein Video von einer oder mehrerern Personen aufnimmt. Ein Deep Learning Algorithmus lokalisiert dann die Gelenke und Körperteile der Person. Die Information der Gelenkpositionen kann dann für verschiedene Anwendungen verwendet werden. In meinem Fall habe ich die Positionen für eine einfache Animation eines Skelletes verwendet.

Aktuell arbeite ich an einem kleinen fahrenden Roboter, der mithilfe von Allied Vision Kameras und Deep Learning Algorithmen autonom mit seinem Umfeld agieren soll. Um besser navigieren zu können, werden zwei Kameras zu einem Stereosetup zusammengebaut, wodurch Tiefeninformationen berechnet werden können.

Es gibt auch mal kleinere Aufgaben zwischendurch, wie z.B. das Konstruieren eines Kamerahalters oder Testaufbauten mit dem 3D-Drucker. Grundsätzlich habe ich bei allen Projekten die Möglichkeit selber zu bestimmen in welche Richtung ich gehen möchte und kann meine eigenen Ideen und Vorstellungen gut einbringen.  

Wie empfindest du die Betreuung deiner Person seitens Allied Vision? 
Die Betreuung ist sehr angenehm. Gerade am Anfang war alles neu für mich und ich hatte von vielen Dingen keine Ahnung wie sie funktionieren. Mein Betreuer hat sich immer Zeit genommen meine Fragen zu beantworten oder mir konkret bei der Fehlersuche zu helfen. Dadurch konnte ich mich sehr gut einarbeiten und eine Menge mitnehmen. Wenn mal keine Zeit da war oder die Frage zu speziell, konnte ich mich immer an viele andere Mitarbeiter wenden und so auf sehr viel Erfahrung in fast allen Bereichen zurückgreifen.  Für mich ist vor allem wichtig, dass ich meine Arbeitszeit flexibel einteilen kann und nicht in Stress gerate, wenn ich es mal eine Woche nicht schaffe zu arbeiten. Dies war nie ein Problem und mir wurde viel Freiraum eingeräumt, sodass ich Studium und Arbeit sehr gut miteinander vereinbaren konnte.  

Was macht Allied Vision deiner Meinung nach aus? Was sind deine Eindrücke? 
Für mich sticht vor allem das freundliche Betriebsklima heraus. Ich konnte mich von Anfang an mit allen Kollegen gut unterhalten und wurde bei Fragen oder Probleme immer unterstützt. Ich habe das Gefühl ernst genommen und geschätzt zu werden und nicht nur die Arbeit zu erledigen, für die andere zu teuer sind.  

Wo siehst du dich in den nächsten Jahren? 
Ich werde hoffentlich weiter machen können wie bisher: Neugierig neue Probleme angehen, Prototypen erstellen mit Raum für Kreativität und Spaß bei der Arbeit. Wichtig ist für mich, dass ich dabei ein angenehmes Arbeitsumfeld habe und Kollegen, mit denen ich mich gut verstehe wie bei Allied Vision. 

Was kannst du anderen Studenten auf den Weg geben? 
Ich würde jeden dazu ermutigen einen Werkstudentenjob anzunehmen, ein Praktikum zu absolvieren oder auf einem anderen Weg Arbeitserfahrung zu sammeln. Unabhängig vom Unternehmen kann man eine Menge lernen, auch über sich selber. Ich denke am Ende muss und wird jeder seinen Weg finden und meiner Erfahrung nach ergeben sich die Möglichkeiten und Chancen am ehesten, wenn man aktiv Dinge angeht, sich nach links und rechts umschaut und vielleicht auch mal einen Umweg geht. 

Human Pose