Kameraselektor
The GigE Vision refresh

Alvium G1-500

Alvium G1 -500
Alvium G1 -500
Alvium G1 – Zuverlässigkeit entwickelt für die Zukunft

Kompakte GigE Kamera für konstante Bildqualität

Die Alvium G1-500 mit dem ON Semi AR0521SR erreicht 23.0 Bilder pro Sekunde bei 5.0 MP Auflösung.

Konfigurieren

Alvium G1 ist die erste GigE Vision-Kamera mit ALVIUM® Technology, dem ASIC Chip von Allied Vision. Die Kamera vereint die Vorteile des etablierten GigE Vision-Standards mit der Flexibilität der Alvium-Plattform. Neben einem umfassenden Funktionsumfang und einer breiten Sensorauswahl bietet sie eine große Flexibilität. Mit seinem sehr kompakten Gehäuse und industrieller Standardhardware lässt sie sich problemlos in jedes Bildverarbeitungssystem integrieren und gewährleistet gleichzeitig eine langfristige Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit.

 

Technische Daten

Interface IEEE 802.3 1000BASE-T, IEEE 802.3af (PoE)
Auflösung 2592 (H) × 1944 (V)
Sensor ON Semi AR0521SR
Sensortyp CMOS
Sensorgröße Type 1/2.5
Pixelgröße 2.2 µm × 2.2 µm
Shutter Mode RS (Rolling shutter)
Objektivanschlüsse (verfügbar) C-Mount, CS-Mount, S-Mount
Max. Framerate (volle Auflösung) 23 fps at 122 MByte/s, Mono8
ADC 10 Bit
Bildzwischenspeicher (RAM) 32 MByte
Nichtflüchtiger Speicher (Flash) 1024 KByte

Die Bewertung der Abbildungsqualität nach EMVA 1288 Standard Release 3.1 charakterisiert Bildsensoren und Kameras. Die Messwerte sind typisch für monochrome Modelle ohne optische Filter.

Quanteneffizienz bei 529 nm 79 %
Temporäres Dunkelrauschen 5.9 eˉ
Sättigungskapazität 9890 eˉ
Dynamikumfang 63 dB
Absolute Empfindlichkeitsgrenze 7.1 eˉ
Bit-Tiefe 10-bit
Monochrome Pixelformate Mono8, Mono10, Mono10p, Mono12, Mono12p, Mono12Packed
Raw Pixelformate BayerGR8, BayerGR10, BayerGR10p, BayerGR12, BayerGR12p, BayerGR12Packed
TTL I/Os 2 GPIOs (LVTTL)
Optogekoppelte I/Os 1 input, 1 output
Spannungsversorgung 10.8 to 26.4 VDC AUX | IEEE 802.3af, Power Class 0 PoE
Leistungsaufnahme External power: 2.9 W at 12 VDC (typical) | Power over Ethernet: 3.2 W (typical)

Bildsteuerung: Automatik

  • Auto Belichtung
  • Auto Gain
  • Auto Weißabgleich (Color-Modelle)

 

Bildsteuerung: Weitere

  • Adaptive Noise Correction
  • Binning
  • Black Level
  • Color Transformation (inkl. Hue, Saturation; Color-Modelle)
  • Kontrast
  • Custom Convolution
  • De-Bayering bis zu 5×5 (Color-Modelle)
  • DPC (Defektpixel Korrektur)
  • FPNC (Fixed Pattern Noise Correction)
  • Gamma
  • LUT (Look-Up Table)
  • Bildspiegelung X/Y
  • ROI (Region of Interest)
  • Sharpness/Blur

 

Kamerasteuerung

  • Acquisition Frame Rate
  • Bandbreitensteuerung
  • Counter und Timer
  • Firmware Update am Einsatzort
  • I/O- und Trigger Steuerung
  • Serielle I/O Ports
  • Temperatur-Überwachung
  • User Sets

Software und Firmware

FAQs und Application Notes

  • Knowledge Base:

Suchen Sie in der Knowledge Base nach Technischen Dokumenten!

  • Application Notes im Überblick:

Klicken Sie hier, um aus allen Aplication Notes auszuwählen!

  • Application Notes, die wir für Alvium GigE Kameras empfehlen:

Datenblätter

3D CAD (STEP ) Dateien für Alvium Kameras und Zubehör

Sie können STEP Komponenten for Alvium Modellle und Alvium Zubehör hier herunterladen: Alvium STEP Datei Downloads.

Oder Sie laden zusammengestellte Komponenten für  Standard Alvium Modelle herunter:

 

  1. Um STEP-Dateien anzusehen und zu vermessen, benötigen Sie einen 3D CAD-Viewer. Download eines kostenlosen STEP-Viewers: https://www.freecadweb.org.
  2. Gehen Sie zum Kamera Selektor, wählen Sie Ihr Alvium Modell aus, und konfigurieren Sie die betreffende Hardware Option (zum Beispiel eine Open Housing C-Mount Kamera).
  3. In der Kachel, die Ihr Alvium Submodell zeigt, klicken Sie auf "STEP Dateien". Siehe das Bild unten.
  4. Laden Sie die Dateien aus der Link-Sammlung herunter, die unten in der Kachel angezeigt wird.
  5. Wenn Sie eine Gehäuse-Kamera aus einzelnen STEP-Dateien zusammensetzen wollen, folgen Sie der "Instruction".

Konfigurieren Sie Ihre Kamera!

Zubehör

Das von Allied Vision empfohlene Bildverarbeitungszubehör wurde von unseren Experten so ausgewählt, dass es für Ihre Anwendung die bestmögliche Bildqualität bei größtmöglicher Zuverlässigkeit liefert. Unsere Techniker und Ingenieure führen umfangreiche Tests mit Zubehör wie Objektiven und Schnittstellenkabeln in Kombination mit unseren Kameras durch. So können wir Ihnen das bestmögliche Zubehör empfehlen und die maximale Leistung Ihrer Allied Vision Kamera sicherstellen.

Perfekt verbunden - dank leistungsstarker Software

Softwareintegration leicht gemacht

Alvium GigE, 5GigE und USB-Kameras können mit Allied Visions Vimba X SDK, einem GenICam-konformen plattformunabhängigen SDK für alle Allied Vision Kameras mit GigE, 5GigE und USB3 Interface, einfach in Embedded Systeme integriert werden.

GenICam-basierte Transport-Layer unterstützen die Alvium-Kameras und können sie automatisch mit Software-Lösungen von Drittanbietern wie MATLAB, OpenCV, Halcon, CVB und vielen anderen verbinden.

 

Um Alvium CSI-2 Kameras in Ihrem Bildverarbeitungssystem steuern zu können, bietet Allied Vision verschiedene Zugriffsmodi an:

  • GenICam for CSI-2 Access steuert die Kamera über GenICam-Funktionen, unter direkter Verwendung des Alvium CSI-2 Treibers und Transport Layers (TL) für CSI-2 Kameras.
  • Direct Register Access (DRA) zur Steuerung der Kameras über Register, für fortgeschrittene Anwender.
  • Video4Linux2 Zugriff ermöglicht die Steuerung der Kameras über die etablierte V4L2 API und Anwendungen wie GStreamer und OpenCV.

Open-Source CSI-2 Treiber sind auf GitHub für verschiedene Boards und System on Chips (SoCs) verfügbar