Archiv

Erste Prosilica GT Modelle jetzt lieferbar

Allied Vision Technologies beginnt mit Serienproduktion von vier Prosilica GT Kameramodellen.

Allied Vision Technologies hat mit der Serienfertigung der ersten vier Modelle der Prosilica GT Kamerafamilie begonnen. Die Prosilica GT wurde speziell für harte Betriebsbedingungen und wechselnde Lichtverhältnisse entwickelt.
   
Die Prosilica GT1290, GT1380, GT1600 und GT2450 bieten Auflösungen von 1 bis 5 Megapixel mit hochwertigen Sony EXview HAD CCD-Sensoren mit Progressive Scan.

Die Prosilica GT Kamerafamilie ist mit neuen Funktionen ausgestattet, die für den Einsatz im Außenbereich besonders geeignet sind – etwa für die Verkehrs- und Sicherheitsüberwachung, Aufklärung sowie Luft- und Raumfahrt.

Dank der Precise Iris Objektivsteuerungsfunktion (P-Iris) können Schärfentiefe, Belichtungszeit und Gain optimiert werden. Der DC Auto Iris Standard ermöglicht die Kontrolle von preiswerten Objektiven aus dem Sicherheitsmarkt. Mit dem Precision Time Protocoll (IEEE 1588) können Kameras und andere Systemkomponenten am Ethernet-Netzwerk miteinander synchronisiert werden. Die Chunk Data Funktion liefert Metadaten über die erfassten Bilder – etwa Gain- und Belichtungseinstellungen sowie AOI. Dank Bildoptimierungsfunktionen wie Gammakorrektur oder Lookup-Tabellen (LUT) bereitet die Kamera die Bilddaten für die weitere Bildverarbeitung auf und entlastet somit die Applikation am Host-PC. Die hohen Bildraten der Prosilica GT-Modelle ermöglichen Serienbildaufnahmen – eine Funktion, die z. B. in der Verkehrskontrolle oft notwendig ist, um etwa mehrere Bilder eines vorbeifahrenden Fahrzeugs zu erfassen und dessen Kennzeichen zuverlässig zu ermitteln.

Alle Prosilica GT Kameras sind serienmäßig mit einer GigE Vision-Schnittstelle mit Power over Ethernet (PoE) ausgestattet. Dank PoE läuft die Stromversorgung der Kamera über das selbe Kabel wie die Datenübertragung.

Weitere Modelle werden im Laufe des Jahres 2012 die Prosilica GT Familie erweitern.