Archiv

AVT präsentiert Kameras für die wissenschaftliche Bildverarbeitung auf der Laser World of Photonics

Umfangreiches Produktangebot mit gekühlten, infrarotempfindlichen und hochauflösenden Kameras für anspruchsvolle Applikationen.

München, den 13. Mai 2013 – Unter dem Motto „Wissen schafft Lösungen“, präsentiert Allied Vision Technologies sein Angebot an leistungsstarken Digitalkameras für die wissenschaftliche Bildverarbeitung auf der Laser World of Photonics. Vom 13.-16. Mai 2013 können Besucher der Münchener Messe das Neueste aus der Kameratechnik auf dem AVT-Stand entdecken.

Bigeye – CCD-Kameras mit aktiver Kühlung und GigE Vision Interface
Die Bigeye Kamerafamilie zeichnet sich durch ihre aktive Peltier-Kühlung aus, die besonders rauscharme Bilder bei langen Belichtungszeiten ermöglicht und damit für Anwendungen mit wenig Licht besonders geeignet ist – wie etwa in der Mikroskopie oder Astronomie. Die Bigeye ist mit Sensoren von 1,3 bis 11 Megapixeln verfügbar und ist mit einem GigE Vision Interface ausgestattet. Optional sind dabei auch Modelle mit erhöhter Sensitivität im Nahinfrarotbereich (NIR) erhältlich.

Neuestes Mitglied in der Bigeye-Familie ist die Bigeye G-283 Cool. Sie ist mit einem hochempfindlichen 2,8 Megapixel-Sensor von Sony ausgestattet, dem ICX674 mit EXView HAD II CCD-Technologie und 4.54μm Pixel-Pitch.

Dank ihrer hohen Quanteneffizienz und 14-Bit Bittiefe bietet die Kamera Wissenschaftlern die Möglichkeit, sehr feine Details mit einer vergleichsweise hohen Auflösung zu visualisieren. Dabei kann die Sensitivität noch durch Pixel-Binning um den Faktor 4 erhöht werden.

Das rauscharme Design und die integrierte Peltier-Kühlung ermöglichen es darüber hinaus Belichtungszeiten von weit über 60 Minuten zu verwenden.


Goldeye – Unsichtbares sichtbar machen mit SWIR-Kameras
Goldeye ist die AVT-Kamerafamilie für den kurzwelligen Infrarotbereich (SWIR – Short-Wave Infrared). Mit ihren InGaAs-Sensoren sind diese Kameras von 900 bis 1700 nm empfindlich und erlauben somit, Dinge außerhalb des sichtbaren Spektrums zu dokumentieren. Goldeye Kameras eignen sich für viele Bildverarbeitungsanwendungen, wie Spektroskopie, Halbleiterinspektion oder die Detektion des Wassergehalts in verschiedensten Objekten u.a. Pflanzen oder Obst. Die Goldeye ist mit Gigabit Ethernet oder optional mit Camera Link Schnittstelle erhältlich.

Pearleye – Wärmebildkameras im Langwellen-Infrarotbereich
AVT’s Pearleye Kameraserie sind mit ihren Mikrobolometer Sensoren im Spektralbereich von 8 bis 14 µm Wellenlänge empfindlich. Dank Temperaturstabilisierung mithilfe eines Peltier-Moduls können sie Temperaturunterschiede unter 80 mK zuverlässig darstellen. Somit sind sie zum Beispiel für präzise Laserstrahlvermessungen und weitere anspruchsvollen Thermoimaging-Applikationen prädestiniert.

Hochauflösende CCD-Kameras bis zu 29 Megapixeln
Auf der Laser World of Photonics präsentiert Allied Vision Technologies außerdem ihre neusten hochauflösenden Kameramodelle für das sichtbare Spektrum. Dazu gehören etwa die kompakte Manta G-917 mit einem 9 Megapixel EXView HAD II CCD-Sensor von Sony sowie neue Modelle der Prosilica GT-Familie mit 12, 16 und 29 Megapixeln Auflösung. Mit hoher Empfindlichkeit und geringem Rauschen dokumentieren AVT’s hochauflösende Kameras wissenschaftliche Ergebnisse mit hoher Präzision und Detailtreue, ob in der Mikroskopie oder in anderen Anwendungsgebieten.

Diese große Vielfalt an Kameratechnologien und ausgewählte Anwendungsmöglichkeiten präsentiert Allied Vision Technologies in München auf einem neuen, modernen Stand. Dort können sich Besucher von kompetenten Experten beraten lassen.


Laser World of Photonics

Stand Nr. B2/102

Messe München – 13.-16. Mai 2013