Archiv

Allied Vision Technologies feiert 25 Jahre Expertise im Dienst der Bildverarbeitungsbranche

In nur 25 Jahren wurde der Ein-Mann-Betrieb durch erstklassige Produkte und die Leidenschaft für Kundenservice ein weltweit führender Kamerahersteller für die Bildverarbeitung.


Allied Vision Technologies wurde am 3. Februar 1989 als Firma „Manfred Sticksel CCD-Kameratechnik GmbH“ in Alzenau bei Frankfurt/Main gegründet. Zweck des Unternehmens war damals der Import und Vertrieb von Kameras für die industrielle Bildverarbeitung auf dem deutschen Markt.

Mit einem offenen Ohr für seine Kunden erkannte Sticksel bald, dass Bildverarbeitungsanwendungen oft sehr spezifisch sind und maßgeschneiderte Lösungen erfordern. So wurde das junge Unternehmen schnell mit Kameramodifikationen und OEM-Entwicklungen erfolgreich… bis es zum Kamerahersteller wurde.

Vom Importeur zum Weltmarktführer
Inzwischen ist Allied Vision Technologies (AVT) einer der weltweit führenden Kamerahersteller für die Machine Vision Branche geworden. AVT ist mit eigenen Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsstandorten in Deutschland, Nordamerika und Asien vertreten und bietet eine der umfangreichsten Produkt- und Technologiepaletten am Markt an, von der Standard-Industriekamera bis hin zur anspruchsvollen Infrarotkamera.

Auch die Vielfalt der adressierten Märkte hat sich vergrößert: Neben der klassischen industriellen Inspektion werden AVT-Kameras inzwischen etwa in der Medizintechnik, der Wissenschaft oder der Verkehrsüberwachung eingesetzt. Die Kundennähe ist geblieben. AVT-Kunden schätzen besonders die Beratung vor dem Kauf sowie den zuverlässigen und langfristigen Support.

„Wir sind sehr stolz auf das, was wir bei Allied Vision Technologies in 25 Jahren aufgebaut haben“, sagt Frank Grube, President & CEO des Unternehmens. „Unser Wachstum und unseren Erfolg verdanken wir der Expertise und dem Engagement unserer inzwischen knapp 260 Mitarbeiter sowie unserer internationalen Vertriebspartner“.

Weiteres Wachstum in 2014   
Das Wachstum von AVT geht weiter. Neue Produkte und Technologien wie die bereits enthüllte neue Goldeye Infrarotkamera werden in diesem Jahr das Angebot erweitern. Auch die internationale Präsenz und die Expansion in neue Anwendungsbereiche werden vorangetrieben. Dafür wird das AVT-Team weiterhin wachsen: 40 Neueinstellungen sind für 2014 geplant.