Archiv

Allied Vision Technologies baut Vertrieb in Großbritannien aus

Alastair Slater verstärkt ab sofort den Vertrieb des Kameraherstellers im Vereinigten Königreich. Stemmer Imaging Ltd. bleibt weiterhin offizieller Vertriebspartner in Großbritannien und Irland.

<h5>Alastair Slater</h5>

Allied Vision Technologies baut seinen Vertrieb in Europa aus: Der führende Hersteller von Digitalkameras für die industrielle Bildverarbeitung hat Alastair Slater als Sales Consultant in Großbritannien rekrutiert. Slater sitzt in der Nähe von London und wird vor Ort sowohl Direktkunden als auch AVT’s langjährigen Partner Stemmer Imaging Ltd. betreuen.

Alastair Slater ist kein Unbekannter in der Bildverarbeitungsbranche. Der Brite hat mehrere Jahre als Vertriebsmanager in der englischen Niederlassung von Stemmer Imaging gearbeitet. Damit ist er bereits sowohl mit AVT’s Produkten und Technologien als auch mit dem Machine Vision Markt in Großbritannien und Irland vertraut. „Ich freue mich sehr, das AVT-Team zu verstärken“, sagt er. „Durch meine vorige Position bei Stemmer Imaging habe ich bereits gute persönliche Kontakte im Unternehmen und ich freue mich darauf, britischen und irischen Kunden einen noch besseren Service zu bieten“.

Jochen Braun, Sales Director EMEA bei Allied Vision Technologies, kommentierte: “Wir freuen uns auch alle, Alastair an Bord zu haben. Dank seiner tiefen Kenntnis unserer Branche, unserer Produkte und unseres Markts habe ich keine Zweifel daran, dass er sowohl AVT als auch Stemmer Imaging unterstützen wird, unseren britischen Kunden das Bestmögliche an Beratung, Service und Support zu bieten“.

Enge Zusammenarbeit mit Stemmer Imaging
Stemmer Imaging Ltd. bleibt weiterhin Allied Vision Technologies‘ Vertriebspartner im Vereinigten Königreich und der Republik Irland. „Alastairs Job ist es ganz klar nicht, Stemmer Imaging zu ersetzen, sondern unseren Partner und seine Kunden vor Ort noch besser zu betreuen. Wir arbeiten seit vielen Jahren vertrauensvoll und sehr erfolgreich zusammen und unsere gemeinsamen Kunden können sich auf einen zukünftig noch besseren Service freuen“, so Braun.