Kameraselektor
{{ totalBookmarksCount }}
Merkliste

Neue Alvium 1800 USB3 Kameras: Mehr Features, mehr Sensoren, mehr Anwendungsmöglichkeiten

News Übersicht

Produkt-News

Allied Vision weitet kontinuierlich den Umfang seiner Alvium 1800 U Kameraserie mit neuen leistungsfähigen Modellen aus

Allied Vision stattet seine Alvium 1800 U Kameraserie mit drei weiteren Sony IMX Sensoren der vierten Generation mit Pregius S Global Shutter Technologie aus. Mit den neuen Modellen Alvium 1800 U-511 (Sony IMX547), Alvium 1800 U-811 (Sony IMX546) und Alvium 1800 U-1242 (Sony IMX545) umfasst die Alvium Kameraserie mit USB3-Schnittstelle nun 19 Modelle. Alle Kameras sind wahlweise in verschiedenen Gehäusevarianten (geschlossenes Gehäuse, offenes Gehäuse, Bareboard), als monochrome oder Farbkameras sowie mit verschiedenen Objektivanschluss-Optionen erhältlich. Dabei kann sich der USB-Anschluss entweder auf der Kamerarückseite oder auf der linken Seite (vom Sensor aus gesehen) befinden.


Große Sensorauswahl für verschiedene Anforderungen
Die Alvium 1800 U-511 bietet mit dem Sony IMX547 Sensor einen Global Shutter Sensor mit einem optischen Format von 1/1.8‘‘. Damit ist er der erste 5,1 Megapixel Global Shutter Sensor von Sony, der sich für den Einsatz eines kompakten S-Mount-Objektivs von Allied Vision eignet. Gleichzeitig weist der Sensor dasselbe Bildseitenverhältnis auf wie der IMX264 Sensor mit der gleichen Auflösung, jedoch bei deutlich geringerer Größe. Verglichen mit dem beliebten Sony IMX265 Sensor (z.B. in der Alvium U-319 oder Mako G-319) bietet der Sensor eine höhere Auflösung bei nahezu gleicher Sensorgröße. Die Alvium 1800 U-511 mit dem Sony IMX547 Sensor der 4. Generation stellt somit eine attraktive Alternative zu existierenden Kameramodellen dar, die mit vergleichbaren Sony Sensoren der zweiten Generation ausgestattet sind.


Die Alvium 1800 U-811 punktet mit dem quadratischen Sony IMX546 Sensor mit einer Auflösung von 8,1 Megapixeln. Die Kamera eignet sich insbesondere für den Einsatz bei Inspektionsaufgaben mit runden oder quadratischen Objekten sowie für Anwendungen im Zusammenhang mit Mikroskopen.

Die 12,4 MegapixelAlvium 1800 U-1242besitzt den Sony IMX545 Sensor. Dank der geringeren Pixelgröße von 2,74 µm bietet sie die gleiche Auflösung bei einem kleineren Sensor, verglichen mit dem Sony IMX304 Sensor der zweiten Generation.

 

ModellAlvium 1800 U-511 Alvium 1800 U-811AAlvium 1800 U-1242
SensorSony IMX547Sony IMX546Sony IMX545
SensortypCMOS Global shutterCMOS Global shutterCMOS Global shutter
SensorgrößeType 1/1.8Type 2/3Type 1/11
Pixelgröße2,74 μm × 2,74 μm2,74 μm × 2,74 μm2,74 μm × 2,74 μm
Auflösung5,1 MP
2464 × 2064  
8,1 MP
2848 × 2848
12,4 MP
4128 × 3008
Bildrate78 fps (@450MB/s)51 fps(@450MB/s) 33 fps(@450MB/s)

Alle Model sind sowohl als monochrome und Farb-Kameras, sowie als 1800 C Modelle mit CSI-2-Schnittstelle erhältlich.


Neue Features für alle 1800 USB-Kameras
Neben den neuen Sensoren bietet die Kameraserie auch ein erweitertes Featureset. Alle Alvium 1800 U Kameramodelle verfügen ab sofort über ein digitales Binning, und dies sowohl für monochrome als auch für Farbaufnahmen. Dabei können die Pixel wahlweise sowohl vertikal (entlang der y-Achse) oder horizontal (entlang der x-Achse) als auch vertikal und horizontal zusammengefasst werden (Binning-Faktoren: 1,2,4,8). Als Berechnungsmethode kann sowohl ein Durchschnittswert oder die Summe definiert werden. Allied Vision ist der einzige Hersteller, der Color Binning als Standard-Feature einer Kamera anbietet.

Ein weiteres neues Feature ist der U3-Stromsparmodus für USB3-Kameramodelle. Ist der Sparmodus aktiviert, fährt die Kamera zwischen den Bildaufnahmen den Stromverbrauch nahezu vollständig runter (bis auf 16mA bzw. 80mW). Nach nur 1,5 Sekunden ist die Kamera nach dem Stromsparmodus wieder einsatzbereit. Diese Funktionen ist besonders wertvoll für batteriebetriebene Anwendungen, in denen zwischen den Bildaufnahmen ein zeitlicher Abstand besteht. So kann insgesamt die Betriebszeit der Anwendung verlängert werden.

News Übersicht