Kameraselektor
{{ totalBookmarksCount }}
Merkliste

Allied Vision bringt leistungsstarke Alvium 1800 USB-Kameras mit bis zu 24,6 Megapixel Auflösung raus

News Übersicht

Produkt-News

Sony IMX-Sensoren der 4. Generation IMX540, IMX541 und IMX542 jetzt in Allied Visions Alvium 1800 USB-Kameraserie verfügbar

Mit Alvium 1800 U-2460, Alvium 1800 U-2040 und Alvium 1800 U-1620 bereichert Allied Vision seine Alvium Kameraserie um drei leistungsstarke Kameras mit Sony IMX rückwärtig belichteten CMOS-Sensoren der vierten Generation mit Pregius S Global Shutter Technologie. Die Alvium 1800 USB-Kameras verbinden ein kompaktes Sugar-Cube-Format mit großen hochauflösenden Sensoren und bieten so die höchstmögliche Auflösung in einem so kleinen Gehäuse.

CSI-2 Kamera mit hochwertigen Sony-Sensoren  
Die Alvium 1800 C/U-2460 ist sowohl mit USB3- als auch mit MIPI CSI-2-Schnittstelle erhältlich und liefert dank des hochauflösenden Sensors IMX540 von Sony Bilder mit einer Auflösung von 24,6 Megapixeln. Alvium 1800 U-2040 ist das erste Modell der Alvium USB3-Kameraserie mit einem quadratischen Sensor. Sie vereint ein quadratisches Sensorformat mit einem C-Mount in einem Sugar-Cube-Gehäuse und ist damit eine ideale Wahl für Mikroskopie-Anwendungen. Sie verfügt über den 20,4 Megapixel Sony IMX541 Sensor, der eine Bildrate von 17 fps ermöglicht. Die Alvium 1800 U-1620 ist mit dem IMX542-Sensor mit einem 16:9-Breitbildformat ausgestattet, der bei gleicher Größe fast die doppelte Auflösung des vergleichbaren Sony IMX-Sensors IMX265 der 2. Generation aufweist, was sie besonders für ITS-Anwendungen attraktiv macht, die hochauflösende Bilder erfordern.
Die drei Sensoren verfügen über eine verbesserte rückseitig beleuchtete Pixelarchitektur, die Licht effektiver aufnehmen kann, was zu einer verbesserten Quanteneffizienz (QE) im Vergleich zu den IMX-Sensoren der zweiten und dritten Generation führt. Die hohe Quanteneffizienz, das geringere Ausleserauschen und die höhere räumliche Auflösung führen zu einer exzellenten Bildqualität mit hohem Dynamikbereich. Aufgrund der verringerten Pixelgröße von 2,74 µm sind höhere Pixeldichten (d.h. Auflösungen) beim gleichen optischen Format möglich.

Nah-Infrarot-optimierte Farbkamera
Zusätzlich zu den drei Kameras mit Sony IMX-Sensoren der 4. Generation fügt Allied Vision der bestehenden monochromen Version die für Nah-Infrarot (NIR) optimierte Alvium 1800 U-501c NIR als Farbkamera hinzu. Sie ist mit dem Rolling-Shutter-Sensor AR0522 von OnSemi ausgestattet, der eine besonders gute Leistung im NIR-Bereich des Spektrums (d.h. oberhalb von 750 nm Wellenlänge) aufweist. Die Kamera eignet sich daher sehr gut für den Einsatz bei schlechten Lichtverhältnissen (z. B. in der Dämmerung).

Neue Alvium 1800 U Kameras im Überblick

Modell

Alvium 1800
U-1620

Alvium 1800
U-2040

Alvium 1800
U-2460

Alvium 1800
U-501c NIR

Sensor

Sony IMX542

Sony IMX541

Sony IMX540

OnSemi AR0522

Sensortyp

CMOS Global shutter

CMOS Global shutter

CMOS Global shutter

CMOS Rolling shutter

Sensorgröße

Type 1.1

Type 1.1

Type 1.2

Type 1/2.5

Pixelgröße

2,74 μm × 2,74 μm

2,74 μm × 2,74 μm

2,74 μm × 2,74 μm

2,2 μm × 2,2 μm

Auflösung
(H × V)

16,2 MP
5328 × 3040

20,4 MP
4512 × 4512

24,6 MP
5328 × 4608

5,0 MP
2592 × 1944

Bildformat

16:9

1:1

7:6

4:3

Bildrate

22 fps

17 fps

14 fps

68 fps

Alle Kameras werden in verschiedenen Gehäusevarianten (geschlossenes Gehäuse, offenes Gehäuse, Bareboard) sowie mit verschiedenen Objektivanschluss-Optionen erhältlich sein. Der USB-Anschluss kann sich entweder auf der Kamerarückseite oder auf der linken Seite (vom Sensor aus gesehen) befinden.

News Übersicht