Allied Vision präsentiert Alvium CSI-2-Kameras mit Sony Pregius CMOS Global Shutter Sensoren

Auf der Embedded World in Nürnberg zeigt Allied Vision erstmalig CSI-2-Kameras mit leistungsstarken IMX-Bildsensoren von Sony

Alvium 1800 C Series

In der Embedded Vision Area auf der Weltleitmesse für Embedded-Systeme Embedded World in Nürnberg (Halle 2, Stand 2-540) stellt Allied Vision vom 25. bis 27. Februar 2020 neue Kameramodelle seiner innovativen Alvium Kameraserie für Industrial Embedded Vision vor. Mit insgesamt sechs neuen MIPI CSI-2-Kameras seiner Alvium 1800er Kameraserie, die alle mit einem der Sony Pregius CMOS Global Shutter Sensoren ausgestattet sind, perfektioniert der Kamerahersteller die Kombination von Leistungsanspruch aus Machine-Vision-Anwendungen und den Vorteilen von Embedded Systemen.


Cross-over-Kamera 

Die Alvium 1800er Serie ist eine Cross-Over-Kamera. Entwicklern von Embedded Systemen ermöglicht sie auf der einen Seite Zugang zur Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit einer Kamera für industrielle Bildverarbeitung. Ausgestattet mit leistungsstarken Sony Pregius CMOS Global Shutter Sensoren bietet sie hohe Bildraten, hohe Empfindlichkeit und ausgezeichnete Bildqualität. Mit Hardware in Industriequalität und einer großen Auswahl an integrierten Bildkorrekturfunktionen erfüllt sie alle Anforderungen der industriellen Bildverarbeitung. 

Gleichzeitig basiert sie auf der Alvium-Plattform von Allied Vision, die für Embedded-Vision-Systeme optimiert wurde. Das bedeutet, dass sie über ein ultrakompaktes, leichtes Design verfügen und als Single-Board-Modul oder mit offenem Gehäuse für eine einfache Integration in kleine Systeme erhältlich sind. Ihr kostenoptimiertes Plattformdesign bietet ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Alvium CSI-2 Kameras mit Sony IMX Sensoren im Überblick 

Kameramodell1800 C-0401800 C-1581800 C-3191800 C-5071800 C-12361800 C-2050
Sensor Sony IMX287  Sony IMX273 Sony IMX265  Sony IMX264  Sony IMX304  Sony IMX183 
Auflösung728 × 544;
0,4 MP
1456 × 1088;
1,6 MP
2064 × 1544;
3,2 MP
2464 × 2056;
5,1 MP
4112 × 3008;
12,4 MP
5376 × 3672;
20,5
Pixelgröße6,9 µm ×
 6,9 µm
3,45 µm × 3,45 µm3,45 µm × 3,45 µm3,45 µm × 3,45 µm3,45 µm × 3,45 µm2,4 μm ×
2,4 μm
SensorgrößeTyp 1/2,9Typ 1/2,9Typ 1/1,8Typ 2/3Typ 1,1Typ 1
ShutterGlobal shutterGlobal shutterGlobal shutterGlobal shutterGlobal shutterRolling shutter
Bildrate  292 fps154 fps53 fps34 fps22 fps25 fps

Alle Modelle sind ebenfalls mit USB3 Schnittstelle erhältlich. Die USB-Kameras können zusammen mit Allied Visions Vimba Suite einfach in verschiedenste Embedded Systeme integriert werden.


Embedded Ecosystem

Um die Integration der Alvium-Kameras in Embedded Systeme einfach zu gestalten, bietet Allied Vision auf GitHub zahlreiche CSI-2 Treiber sowie eigene Adapter Boards für verschiedenste Systems on Module (SoMs) und Carrier Boards an. Für NVIDIA’s Jetson-Systeme stellt Allied Vision einen CSI-2 Treiber zur Verfügung, der für verschiedene System-on-Modules der Jetson-Familie (Jetson Nano, Jetson TX2 und Jetson AGX Xavier) und dem NVIDIA JetPack SDK kompatibel ist, unabhängig von der Wahl der eingesetzten Alvium-Kamera. Auch für zukünftige Versionen des JetPack SDK ist die einfache Integration gewährleistet, ohne dass es eines anderen Treibers bedarf.

Auf dem Messestand zeigt Allied Vision eine Auswahl von Embedded Prozessoren (z.B. NVIDIA Jetson Nano, NXP i.MX8 QM), Development Boards (z.B. Google Coral Development Board), Adapter und Carrier Boards (z.B. Toradex Ixora carrier, antmicro‘s Baseboard) kombiniert mit verschiedenen Alvium-Kameras im Einsatz.


Künstliche Intelligenz

Ein weiteres Highlight auf dem Allied Vision Stand sind Live-Demos von Deep-Learning-Anwendungen (Anomalie-Detektion und Smart Triggering). Sowohl Alvium-Kameras mit CSI-2 und USB3-Schnittstelle als auch Allied Visions kompakte Mako G Kamera mit GigE-Vision-Schnittstelle werden im Zusammenspiel mit NVIDIAs Jetson Nano bzw. NVIDIAs Jetson Xavier gezeigt.


Allied Vision auf der Embedded World

Embedded World Messe
• Dienstag, 25. Februar bis Donnerstag, 27. Februar 2020
• Messezentrum Nürnberg
 Halle 2, Embedded Vision Area, Stand 2-540

Embedded World Konferenz
• Donnerstag, 27. Februar 2020, 11:30 Uhr

• Vortrag: Image processing capabilities on embedded platforms, their APIs and required resources
• Referent: Sebastian Günther, Embedded Strategy Manager, Allied Vision