Kameras für Wissenschaft und Forschung

Dank digitaler Bildverarbeitung wird viel mehr sichtbar, als das menschliche Auge wahrnehmen kann. Kameralösungen von Allied Vision tragen zum wissenschaftlichen Fortschritt in vielen Disziplinen bei. Sie helfen Wissenschaftlern, chronische Krankheiten oder die Entwicklung von Ökosystemen zu erforschen, astronomische Phänomenen zu observieren, den Klimawandel zu dokumentieren oder Patientenbewegungen für orthopädische oder psychiatrische Untersuchungen zu analysieren. Was auch immer Ihre Applikation sein mag - wir erarbeiten mit Ihnen zusammen die beste Bilderfassungslösung für Ihr Forschungsprojekt.

Präzision bis ins kleinste Detail

Im Zusammenspiel mit Mikroskopen, Teleskopen oder anderen wissenschaftlichen Geräten dokumentieren die hochauflösenden und hochempfindlichen Kameras von Allied Vision wissenschaftliche Beobachtungen mit den höchstmöglichen Details. Ob Sie sich mit der Unendlichkeit des Weltraums oder mit dem mikroskopischen Bereich beschäftigen - wir liefern Ihnen gestochen scharfe Bilder mit bis zu 29 Megapixeln Auflösung.

Enthüllen Sie das Unsichtbare

Mit Infrarotbildern in verschiedenen Wellenlängen lassen sich die Eigenschaften von Werkstoffen und Gewebe hervorheben - zum Beispiel der Wassergehalt, die Temperatur oder chemische Substanzen, die mit konventioneller Oberflächeninspektion nicht erkennbar sind. Allied Vision bietet Ihnen eine breite Palette an infrarotempfindlichen Kameras, von der Monochromkamera mit NIR-Empfindlichkeit bis hin zur Kurz- und Langwelleninfrarotkamera (SWIR/LWIR). Diese finden u.a. in der Medizin- und Biologieforschung, der Agronomie und vielen weiteren Naturwissenschaften Anwendung.

Den Augenblick einfangen

Mit leistungsstarken Digitalschnittstellen können Kameras von Allied Vision durch Peripherie-Sensoren automatisch ausgelöst werden, z.B. um ein unvorhersehbares Ereignis präzise einzufangen. Mit einer Frame Rate von bis zu 400 Bildern pro Sekunde haben Wissenschaftler darüber hinaus die Möglichkeit jedes Hundertstel einer Sekunde zu analysieren - unabhängig davon, ob es ein physikalisches Phänomen oder der Flügelschlag eines Vogels ist.

Unbekannte Gebiete erkunden

Wissenschaftliche Forschung findet nicht nur in sicherer Laborumgebung statt, sondern auch bei sogenannten Feldversuchen. Diese benötigen oft strapazierfähiges, zuverlässiges Equipment, das auch unter extremen Bedingungen funktioniert. Allied Vision Kameras wurden so konstruiert, dass sie auch unter extremen Bedingungen einwandfrei und zuverlässig funktionieren. Bevor die in Deutschland und Kanada nach höchsten Qualitätsansprüchen hergestellten Kameras versendet werden, müssen sie einen Qualitätstest bestehen. Haben sie diesen bestanden, sind sie bereit für einen Einsatz z.B. in der internationalen Raumstation, in 6000 Meter Tiefe auf dem Meeresgrund oder auf einem Traktor. Egal, wo unsere Kameras eingesetzt werden, sie tragen ihren Teil dazu bei, dass die Grenzen menschlichen Wissens immer weiter verschoben werden.

Noch Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Einer unserer Vertriebsmitarbeiter wird Sie kontaktieren und bei der Auswahl der besten Kamera für Ihre wissenschaftliche Applikation beraten.